Aufstiege / Abstiege Regelung

Die Corona-Einschränkungen trafen auch die Sportschützen und den Schützenverein Isargrün Goben aus Dingolfing. Mitte März wurde daher der Schießbetrieb und das Vereinsleben komplett gestoppt. Alle Wettkämpfe wurden zunächst unterbrochen oder verschoben, dann nach einer Entscheidung des Verbands ersatzlos gestrichen. Diese Entscheidung traf auch die nationalen Meisterschaften. 2020 gibt es keine Bayerische und Deutsche Meisterschaft. 

Im Liga-Betrieb lief es ähnlich. In den Gau- und Bezirksligen wurden die Wettkämpfe abgesagt und somit der Ligabetrieb abgebrochen. Die drei obersten Ligen wurden aber bereits vollständig beendet. Diese Entscheidungen konnte angesichts der Umstände auch jeder verstehen und akzeptieren. Doch ein paar Fragezeichen blieben wie zum Beispiel „Was wird wohl mit den Auf- und Abstiegsregelungen passieren?“.

Speziell für diese Frage wurde den Liga-Verantwortlichen jeder Ebene die Entscheidung überlassen. So warteten die Gobener Schützen zuhause auf die jeweiligen Entscheidungen. Denn von sieben Mannschaften waren zum Zeitpunkt des Abbruchs vier Teams auf einem Aufstiegsplatz.

Die beiden Bundesligen und die Bayernliga (Dritte Ligaebene) behalten die Auf- und Abstiege bei. Hier freute man sich dann besonders. Denn durch eine herausragend starke Leistung über die ganze Saison gelang der  1. Luftgewehr-Mannschaft die Meisterschaft. In dieser Saison funktionierte nahezu alles. Eingesetzte Ersatzschützen aus der eigenen Jugend lieferten souveräne Ergebnisse und zeigten einmal mehr, dass Verlass auf Sie ist. So verhalf quasi der gesamte Verein der „Goben LG1“ zu einem Mannschaftsschnitt, der ausreichte um unter die drei Aufsteiger in die Bayernliga zu kommen. Ein Riesenerfolg für die Vereinsgeschichtsbücher und auch ein Highlight für den Schützengau und die Stadt. 

Anders fielen die Entscheidungen für die Bezirksligen aus. Hier wurde beschlossen, dass aufgrund des Abbruchs weder Abstiege zu befürchten noch Aufstiege durchgeführt werden. Das hieß für die Luftpistolen-Mannschaft in der Bezirksliga die dort auf Platz 1 standen, keine Veränderung für die nächste Saison. Gleiches gilt für die zweite Luftgewehr-Mannschaft in der Gauoberliga. Sie schaffte zwar den ersten Platz, hätte aber auch in einem regulären Verlauf nur sehr geringe Aufstiegschancen gehabt.

Vor dem Hintergrund, dass die Entscheidung des Schützengaus noch aussteht, fieberte der gesamte Verein den Lockerungen entgegen, um nach ca. drei Monaten das Vereinsleben wieder aufleben zu lassen. Der Verband unterstützte mit einem ausgearbeiteten Hygienekonzept, das nun von Isargrün Goben angewendet wird. Damit ist der Trainingsbetrieb jeden Dienstag und Freitag wieder gewährleistet. Sport- und Jugendleiter teilen die Trainingsgruppen ein, um bereit zu sein wenn die Saison wieder startet.

Aufsteigermannschaft in die Bayernliga 2020/2021: Evelyn Stiben (388,9),  Manfred Müller (388,6), Patrik Adam (386,4), Nina Menauer (383,8), Patrick Kadur (376,3) + Michael Kießlinger (Ersatz 385,0), Karina Judin (Ersatz 379,0), Tobias Meyer (Ersatz 377,0), Martin Fuchs (Ersatz 372,6),

Attachment